Letzte Aktualisierung: um 20:38 Uhr
Partner von  

Schnellster Businessjet der Welt

Zum ersten Mal ging Cessna mit seinem Citation Ten in die Luft. Der Test verlief offenbar erfolgreich.

Cessna

Der erste Testflug am 17. Januar: Erfolgreich abgeschlossen.

Der Jet landete nach über zwei Stunden sicher am Mid-Continent Airport von Wichita im Bundesstaat Kansas. Geprüft wurden auf dem allerersten Testflug gleich eine ganze Sammlung von Eigenschaften, so etwa die Stabilität, die Steuerung, die Funktion der Motoren oder auch die Elektronik. «Ich freue mich, dass sich das Flugzeug außergewöhnlich gut verhielt und die Handhabung hervorragend war» erklärte Pilot Michael Voigt nach dem Erstflug der Cessna Citation Ten am Dienstag (17. Januar). Schon im kommenden Jahr will der amerikanische Flugzeugbauer den Jet in den USA zertifizieren lassen und in der zweiten Hälfte von 2013 mit der Produktion beginnen.

Mit dem neuen Businessflieger will Cessna wieder zurück an die Spitze. Momentan ist der Gulfstream G650 mit 972 Kilometern pro Stunde der schnellste Privatjet der Welt. Der Citation Ten soll 977 Kilometer pro Stunde erreichen. Soweit das Marketing. Den Beweis dafür blieben die Techniker von Cessna bis anhin noch schuldig. Die neue Cessna kann jedoch ohne aufzutanken 6008 Kilometer weit fliegen. So können etwa New York und Lima, Frankfurt und Boston oder Zürich direkt verbunden werden. An Bord finden bis zu neun Passagiere und zwei Piloten Platz.

Wachsender Markt

Der Markt für Privatjets soll über die nächsten Jahre kräftig wachsen. Der kanadische Flugzeugbauer Bombardier prophezeit, dass zwischen 2010 und 2020 10’000 neue Flieger in Betrieb gesetzt werden, in den zehn Jahren bis 2030 dann nochmals 14’000. Das entspricht einem jährlichen Wachstum von 3,8 Prozent. Dannzumal sollen 31’00 private Flieger am Himmel kreisen. Die größten Märkte für die Hersteller werden gemäß Bombardier die USA sein, vor Europa, Lateinamerika, Russland, China und Indien.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.