Letzte Aktualisierung: um 20:38 Uhr
Partner von  

British Airways parfümiert sich

Die britische Fluggesellschaft will ihre Passagiere besser an sich binden - und spricht dafür sämtliche Sinne an.

Wikimedia/CC

B747-400 von British Airways: Die Airline will ihre Marke stärken.

Wie in einer teuern Boutique sollen sich die Passagiere von British Airways bald fühlen, wenn sie das Flugzeug betreten. Frank van der Post, Markenexperte und bei der Airline zuständig für die Kundenzufriedenheit, will gemäß der britischen Zeitung „The Sun“ das Fliegen für alle Sinne ansprechender machen.

Wie er das exklusive Gefühl auslösen will? Durch einen speziellen Duft, der jeden Flieger der Airline erfüllen soll. Statt Körpergerüchen, Essen, trockener Flugzeugluft also bald der einzigartige British-Airways-Duft. Das soll die Kunden stärker an die Marke binden. Von dem Moment an, in dem sie das Flugzeug das erste Mal betreten, werden sie, so van der Post, den Geruch immer mit der Fluggesellschaft verknüpfen.

Nicht die Ersten

Die Strategie ist nur ein Teil der Kampagne „Making Flying Special“. Um einen einheitlichen und Exklusiven Eindruck zu hinterlassen, soll die Crew demnächst mit zusammen passendem schwarzem Gepäck auftreten, wie die Zeitung eine Quelle zitiert.

Doch so exotisch die Duft-Idee klingt: Die ersten werden British Airways nicht sein. Singapore Airlines hat schon seit einigen Jahren einen ganz eigenen Duft – mit diesem parfümieren sie sämtliche Singapore-Flugbegleiterinnen ein und auch die Tücher, die die Passagiere während des Fluges bekommen, riechen danach.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.