Letzte Aktualisierung: um 12:48 Uhr
Partner von  

Krisenflieger

Boeing findet neuen Fehler bei 737 Max

Eine Warnleuchte im Cockpit der Boeing 737 Max funktionierte bei Testflügen nicht, wie sie sollte. Dennoch kann der Flugzeugbauer auf einen baldigen Zertifizierungsflug hoffen.

Boeing

Boeing 737 Max: Wartet auf ihr Comeback.

Boeing hat bei der gegroundeten 737 Max ein neues Softwareproblem entdeckt. Das teilte der amerikanische Flugzeugbauer den US-Aufsichtsbehörden im Januar mit, nachdem er das Problem bei Flugtests festgestellt hatte, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf eine Mitteilung von Boeing berichtet. Demnach leuchtete ein Warnlicht im Zusammenhang mit der Trimmung des Leitwerks auf, als es gar nicht aufleuchten sollte.

Boeing erklärt, es handele sich um ein Problem mit der Datenverarbeitung, das im Rahmen eines Softwareupdates behoben werde. Man erwarte dadurch keine weiteren Verzögerungen. Der Chef der US-Luftfahrtbehörde FAA, Steve Dickson, erklärte gegenüber Reportern, man bewerte das neue Software-Problem derzeit. Allerdings gehe er davon aus, dass ein Zertifizierungsflug der 737 Max in den kommenden Wochen stattfinden könne.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.