Letzte Aktualisierung: um 20:57 Uhr
Partner von  

In Las Vegas

Boeing 787 von El Al zieht sich Flügelschaden zu

Ein Dreamliner der israelischen Fluggesellschaft ist in Las Vegas mit einem Mast kollidiert. Schuld hatte offenbar der ungeduldige Fahrer eines Schleppfahrzeugs.

Der Dreamliner mit der Registrierung 4X-EDH ist noch nicht einmal eineinhalb Jahre alt. Umso ärgerlicher ist es, dass die Boeing 787 von El Al am vergangenen Freitag (13. Dezember) schon einen ordentlichen Schaden erlitten hat. Der Jet war als Flug LY21 von Tel Aviv nach Las Vegas geflogen. Nachdem die 787 gelandet und die Passagiere ausgestiegen waren, sollte die Maschine zu einer anderen Parkposition geschleppt werden.

Dabei kollidierte der Dreamliner mit der rechten Tragfläche mit einem Mast. Laut israelischen Medien haben erste Untersuchungen ergeben, dass der Fahrer des Schleppfahrzeuges nicht auf jemanden warten wollte, der ihn dirigiert, und auf eigene Faust losfuhr. Fotos, die der Journalist Sharon Idan bei Twitter veröffentlichte, zeigen den Schaden an der hinteren Seite der Tragfläche. Laut dem Flugdatendienst Flightradar 24 steht der Dreamliner immer noch in Las Vegas.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.