Letzte Aktualisierung: um 20:13 Uhr

Jet von Olympic Airways

Boeing 727 von Ellinikon wird an neuem Standort hübsch gemacht

Sie ist 55 Jahre alt und trägt einen großen Namen. Nach mehr als 20 Jahren Standzeit am Flughafen Ellinikon in Athen bekommt eine Boeing 727 ein neues Zuhause.

Mount Olympus ist die englische Bezeichnung für den Olymp, das höchste Gebirge Griechenlands. In der griechischen Mythologie ist ein Ort namens Olymp zudem der Wohnort der Götter. Es ist also ein großer Name, den die Boeing 727 mit dem Kennzeichen SX-CBA einst erhielt. 1968 wurde sie an die griechische Olympic Airways ausgeliefert.

Das Flugzeug flog bis 1993 und stand seitdem am Flughafen Ellinikon in Athen – auch noch, als dieser 2001 geschlossen wurde. Ehemalige Olympic-Angestellte des Vereins Polkeoa kümmerten sich um die Boeing 727 und weitere dort abgestellte Flugzeuge. Doch Anfang 2023 fiel der Entschluss, den ehemaligen Airport in einen neuen Stadtteil umzuwandeln.

Neben Boeing 727 wird Fußball gespielt

Im Herbst 2023 kaufte die zyprische Wet-Lease- und Charterairline sowie Flugzeughändlerin Zela Aviation die Boeing 727 sowie eine BAC 1-11, die ebenfalls in Ellinikon stand. Als sich herausstellte, dass der geplante Transport der BAC 1-11 nach Zypern zu kompliziert war, wurde sie in den Küstenortes Lavrio, rund 40 Kilometer südöstlich von Athen, gebracht, restauriert und wird dort öffentlich ausgestellt.

Nun hat auch die Boeing 727 eine neue Heimat gefunden. Zela Aviation ließ das Flugzeug allerdings nur rund einen Kilometer weiter transportieren zur Vouliagmenis Avenue, der großen Straße, von der die Zufahrt zum ehemaligen Airport und künftigen neuen Stadtteil abknickt. Dort steht das heute 55 Jahre alte Flugzeug neben einem kleinen Fußball-Stadion.

Restaurierung wird fortgesetzt

Der Transport fand bereits im März statt. «Ab April 2024 werden die Wartungsarbeiten an der Boeing 727 fortgesetzt und in den kommenden Monaten vollständig abgeschlossen», so Zela Aviation. Im Mai soll es eine offizielle Veranstaltung mit Regierungsvertretern geben.

Zela-Aviation-Eigentümer Andreas Christodoulides ist ein Bewunderer des einstigen Olympic-Airways-Eigentümers und berühmten Reeders Aristoteles Onassis. Christodoulides sagt, er wolle mit dem Projekt erreichen, dass «sich die Welt an Ellinikon, den ehemaligen Hauptflughafen Athens, Olympic und Onassis, erinnert».

In der oben stehenden Bildergalerie sehen Sie Fotos der Boeing 727 – ein Klick aufs Bild öffnet die Galerie im Großformat. Das Video unten zeigt die BAC 1-11 in Lavrio: