Letzte Aktualisierung: 9:27 Uhr

Von Singapur nach Tegel

Billigairline Scoot kommt nach Berlin

Die Billigtochter von Singapore Airlines treibt ihre Langstrecken-Expansion voran. Ihre zweite Europa-Destination wird Berlin. Auf den Scoot-Flügen gibt es eine Besonderheit.

Scoot

Dreamliner von Scoot: 18 Business-Sitze.

Scoot ist zufrieden. Die Verkäufe für Athen seien «den Erwartungen gerecht geworden» und die Buchungen für Honolulu seien «sehr vielversprechend», sagt Lee Lik Hsin. Doch bei den zwei Langstreckenverbindungen will es der Geschäftsführer der Billigtochter von Singapore Airlines nicht bewenden lassen. Er plant schon lange eine Beschleunigung der Expansion, vor allem auch in Richtung Westen.

Athen war die erste Langstreckenverbindung von Scoot und das erste Ziel in Europa. Seit Juni 2017 fliegt die Fluglinie in die griechische Hauptstadt. Honolulu bedient sie ab Mitte Dezember neu. Nun hat sie das dritte Interkontinental-Ziel und die zweite Destination in Europa bekannt gegeben. In der zweiten Jahreshälfte 2018 wird die Fluggesellschaft Singapur mit Berlin verbinden, teilte sie am Freitag (1. Dezember) mit. Damit bediene die gesamte Gruppe künftig vier Ziele in Deutschland, heißt es weiter: Berlin, Düsseldorf, Frankfurt und München.

Dreamliner mit weniger Sitzen

Scoot plant vorerst vier Flüge pro Woche nach Berlin-Tegel. Auf allen ihren Langstrecken setzt die Singapore-Airlines-Tochter Dreamliner ein, die anders konfiguriert sind als die für regionale Flüge in Asien. Denn die Boeing 787-8 brauchen Ruheräume für die Crew. Dadurch fassen sie weniger Passagiere.

Konkret besitzen die Langstrecken-Dreamliner von Scoot 311 Economy-Sitze. In Neunerreihen angeordnet, bieten sie einen Sitzabstand von 78 Zentimeter (31 Zoll). Buchbar sind auch einige Sitze mit etwas mehr Bewegungsfreiheit. In der Business Class stehen 18 Sessel in einer 2-3-2-Konfiguration. Sie sind 56 Zentimeter breit, bieten 96 Zentimeter (38 Zoll) Sitzabstand und lassen sich 15 Zentimeter weit nach hinten klappen. Sie können aber nicht in ein flaches Bett verwandelt werden.

Mit Ruhezone

Eine Besonderheit bietet Scoot. In der Economy Class gibt es eine abgetrennte Ruhezone mit 33 Plätzen. Dort sind Kinder nicht erlaubt. Den Ticketverkauf für Berlin startet die Airline im Frühjahr 2018.

Schön, dass Sie hier sind. Unsere erfahrenen Journalisten bieten Ihnen 365 Tage pro Jahr Nachrichten und Hintergründe. Gratis. Das wird so bleiben. Um unser Angebot weiter zu verbessern, haben wir ein Vielleser-Programm gestartet. Damit finanzieren wir aufwendige Recherchen und die Umsetzung neuer Ideen. Ihr Beitritt hilft, den unabhängigen Luftfahrtjournalismus zu stärken. Und nebenher profitieren auch Sie. Jetzt Mitglied werden!



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.