Letzte Aktualisierung: um 12:34 Uhr

Hainan Airlines

Berlin-Peking wieder ohne einwöchigen Zwischenstopp

Keine Quarantäne mehr: Hainan Airlines streicht ab kommender Woche die langen Zwischenstopps auf ihren Flügen von Europa nach Peking.

Aktug Ates/Wikimedia/CC

Airbus A330 von Hainan Airlines: Wieder direkter nach Berlin.

Hainan Airlines geriet mit der Wiederaufnahme ihrer Europa-Flüge in die Schlagzeilen. Die Airline hatte die Flüge als Direktflüge deklariert, ohne auf die Dauer der Quarantänevorschriften Chinas hinzuweisen. Diese dauerte mindestens sieben Tage. Reisende aus Europa mussten in drei verschiedenen Orten in der chinesischen Provinz einen Zwischenstopp einlegen, in einem speziellen Hotel die Quarantäne absolvieren und durften erst im Anschluss weiter nach Peking reisen.

Die Maßnahme war Teil der strikten Null-Covid-Politik Chinas. «Die technische Zwischenlandung entspricht den Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie», so die Fluggesellschaft damals. Betroffen waren bisher immer nur die Flüge ab Europa, also die Hainan-Flüge von Berlin, Brüssel, Belgrad, Manchester und Moskau nach Peking.

Nonstop-Flüge kommen zurück

Laut Aeroroutes kommen jetzt die Nonstop-Verbindungen  zurück. Hainan Airlines wird alle Verbindungen ab dem 12. Januar wieder ohne Zwischenstopp fliegen. Nach Brüssel bietet die Airline vier Flüge pro Woche. Berlin, Belgrad, Manchester und Moskau stehen einmal die Woche im Programm. Eingesetzt werden Airbus A330 und Boeing 787-9.

Möglich macht das eine Ankündigung der nationale Gesundheitskommission von Ende Dezember, dass das Land ab dem 8. Januar die Covid-19-Quarantäne für aus dem Ausland einreisende Personen aufheben wird. Maskenpflicht und zwei PCR-Tests vor und nach der Abreise bleiben bestehen.

Europa uneins über Einreisebeschränkungen

China erlebt aktuell die schlimmste Corona-Welle seit Beginn der Pandemie. Einzelne Länder fordern nun Maßnahmen, aus Angst vor der Ausbreitung neuer Corona-Varianten. Die Europäische Union hat in dieser Frage noch keine einheitliche Position.

Einige Länder preschen vor. So will Österreich ab kommender Woche das Abwasser von Flügen testen, die aus China kommen. Belgien hat ebenfalls angekündigt, die Maßnahme zu ergreifen. Tests für Reisende, die aus China einreisen, sind derzeit noch nicht geplant.