Letzte Aktualisierung: um 16:11 Uhr
Partner von  

Keine Einigung

Bei Brussels droht im Juni erneut Streik

Zweimal legten die Piloten von Brussels Airlines diese Woche die Arbeit nieder. Verhandlungen mit dem Management scheiterten vorerst.

Brussels Airlines

Flugzeuge von Brussels Airlines: Im Juni erneut am Boden?

Am Montag und Mittwoch streikten die Piloten von Brussels Airlines und trafen damit alleine am ersten tag rund 63.000 Passagiere, wie die Nachrichtenagentur Belga berichtet. In der Nacht zum Donnerstag wurden dann Verhandlungen ergebnislos abgebrochen, nachdem Vertreter der Piloten das Angebot des Managments abgelehnt hatten. «Es gibt ein Vertrauensbruch zwischen der Direktion und den Piloten», zitierte die Agentur einen Gewerkschaftssprecher.

Mögliche neue Streiks werde es aber erst im Juni geben. Die Piloten verlangen unter anderem höhere Löhne, mehr Freizeit und die Möglichkeit, früher in Rente zu gehen. Im Zuge der aktuellen Gespräche haben sich beide Seiten laut Arbeitnehmervertretern noch weiter voneinander entfernt als zuvor. Etienne Davignon, Verwaltungsratspräsident von Brussels Airlines, erklärte, dass er trotzdem noch Spielraum für eine Einigung bis Juni sehe.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.