Letzte Aktualisierung: um 18:30 Uhr
Partner von  

Schwarze Liste der EU

Avior darf nicht mehr nach Europa

Die EU-Kommission hat ihre Schwarze Liste der verbotenen Fluglinien angepasst. Eine venezolanische Airlines steht neu darauf, zwei andere wurden gestrichen.

Avior Airlines

Airbus A340 von Avior Airlines: Die Fluglinie ist nun aus Europa verbannt.

178 Fluggesellschaften aus 16 Ländern stehen auf der Liste der Luftfahrtunternehmen, denen der Betrieb in der EU untersagt ist. Die Europäische Kommission hält die Aufsicht in diesen Staaten für zu wenig gut oder in sechs Fällen die Fluglinien selbst für unsicher. «Wir wollen so für die höchste mögliche Sicherheit am europäischen Himmel sorgen», kommentiert Transport-Kommissarin Violeta Bulc den Sinn der Sperrliste, die halbjährlich überarbeitet wird.

Neu auf der Schwarzen Liste steht Avior Airlines aus Venezuela. Es bestünden Vorbehalte in Bezug auf die Sicherheit, die bei einer Kontrolle vor Ort entdeckt worden seien, so die EU-Kommission. Kümmern wird das das Management wenig. Denn Avior fliegt nicht nach Europa. Andere Länder könnten nun allerdings ebenfalls handeln. Wieder frei gekommen sind dagegen Mustique Airways aus St. Vincent and the Grenadines sowie Urga aus der Ukraine. Die volle Liste finden Sie hier.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.