Letzte Aktualisierung: 15:55 Uhr

Neue Bemalung

Alitalia gibt sich ein neues Designer-Kleid

Die italienische Nationalairline will mit Hilfe von Etihad wieder zur Weltspitze aufschliessen. Als erstes führt Alitalia eine neue Bemalung ein.

Luca Cordero di Montezemolo ist begeistert. «Wir haben die Marke eindeutig gestärkt», sagte der Präsident von Alitalia am Donnerstag (4. Juni) bei der feierlichen Vorstellung des neuen Erscheinungsbildes. Damit sei ein wichtiger Schritt getan, um die italienische Fluggesellschaft wieder zum starken Namen in der Welt und damit erfolgreich zu machen.

Das Management von Alitalia will die Fluglinie wieder dort positionieren, wo sie in den Sechzigerjahren stand, als sie von Stars und Sternchen rege benutzt wurde und als Stilikone galt. Der neue optische Auftritt sei funktionell und elegant, so Cordero di Montezemolo. Und die Bemalung ohne den markanten grünen Streifen entlang des Rumpfes ist nur eine Maßnahme aus einem ganzen Bündel von Maßnahmen, mit denen Alitalia wieder auf die Erfolgs-Flugstraße zurückkehren will. Möglich sei das nur, weil man mit Etihad und den Banken Intesa San Paolo und Unicredit sowie der italienischen Post engagierte Aktionäre habe.

Erfahren und sehen Sie in der oben stehenden Bildergalerie mehr zur neuen Bemalung der Alitalia-Jets.

 

Schön, dass Sie hier sind. Unsere erfahrenen Journalisten bieten Ihnen 365 Tage pro Jahr Nachrichten und Hintergründe. Gratis. Das wird so bleiben. Um unser Angebot weiter zu verbessern, haben wir ein Vielleser-Programm gestartet. Damit finanzieren wir aufwendige Recherchen und die Umsetzung neuer Ideen. Ihr Beitritt hilft, den unabhängigen Luftfahrtjournalismus zu stärken. Und nebenher profitieren auch Sie. Jetzt Mitglied werden!



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.