Letzte Aktualisierung: 23:38 Uhr
Partner von

Lange Wartezeiten

Panne löst Alarm am Flughafen Düsseldorf aus

Passagiere gelangten am Airport ungeprüft in einen Sicherheitsbereich. Deshalb musste der Flughafen Düsseldorf alle drei Flugsteige räumen.

Aktualisiert vor 3 Wochen

aeroTELEGRAPH

Düsseldorf, Freitagmorgen, 1. März: Gigantische Wartezeiten, da nichts mehr geht.

Es passierte am Freitagmorgen (1. März) gegen 7 Uhr. Am Flugsteig B des Flughafens Düsseldorf vermischten sich drei gerade aus dem Nicht-Schengen-Raum angekommene Passagiere mit bereits von der Sicherheitskontrolle geprüften, wartenden Reisenden aus dem Schengen-Raum. Offenbar öffnete das Trio eine alarmgesicherte Türe zum Sicherheitsbereich per Nottaster. «Darum mussten wir die Flugsteige räumen», so ein Sprecher des Airports zu aeroTELEGRAPH. Auch Passagiere, die bereits ihre Flugzeuge bestiegen hatten, mussten diese wieder verlassen, um sich einer erneuten Sicherheitskontrolle zu unterziehen.

Flughäfen behandeln Reisende, die nicht aus dem Schengen-Raum kommen, anders als solche, die aus den Ländern kommen, die das Abkommen unterzeichnet haben. Sie müssen bei einem Transfer nochmals durch eine Sicherheitskontrolle. Da dies nun in Düsseldorf nicht passiert ist, musste Alarm ausgelöst werden. Die Folge: Es gibt lange Wartezeiten. Um 8:25 Uhr wurden die Flugsteige A und C nach einer umfangreichen Durchsuchung wieder von der Bundespolizei freigegeben. Der Flugsteig B und die Transfergänge wurden um 9:00 Uhr wieder in Betrieb genommen. Etliche Flüge wurden aber annulliert.

 



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.