Letzte Aktualisierung: 13:29 Uhr

Bombardierung in Syrien

Airlines ändern Flugrouten um Zypern

Die USA, Großbritannien und Frankreich haben Ziele in Syrien bombardiert. Fluglinien haben früh darauf reagiert und ihre Flugrouten geändert.

Bilder: Flightradar 24

Flug FV5702: Die Flugroute am Freitagabend.

Normalerweise fliegt die Boeing 737 von Rossiya Airlines auf Flug FV5702 nach dem Start in Larnaca eine Linkskurve und dann in Richtung Mersin an der südtürkischen Mittelmeerküste. Danach geht es direkt nach Moskau Vnukovo (siehe Bild unten). In den letzten Tagen wählte sie eine ganz andere Route. Sie bog nach rechts ab und flog über Antalya und Ankara in Richtung Moskau (Bild oben).

Die Routenänderung ist eine Folge der Warnung von Eurocontrol vor Überflügen des östlichen Mittelmeeres. Sie geschah im Hinblick auf angekündigte Bombardierungen der westlichen Mächte in Syrien. Zu Recht. In der Nacht auf Samstag wurde der Plan umgesetzt und Ziele im Bürgerkriegsland bombardiert.

 

Schön, dass Sie hier sind. Unsere erfahrenen Journalisten bieten Ihnen 365 Tage pro Jahr Nachrichten und Hintergründe. Gratis. Das wird so bleiben. Um unser Angebot weiter zu verbessern, haben wir ein Vielleser-Programm gestartet. Damit finanzieren wir aufwendige Recherchen und die Umsetzung neuer Ideen. Ihr Beitritt hilft, den unabhängigen Luftfahrtjournalismus zu stärken. Und nebenher profitieren auch Sie. Jetzt Mitglied werden!



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.