Letzte Aktualisierung: um 0:13 Uhr
Partner von  

Manchester

Schlepper kracht in Airbus von Vueling

Dumm gelaufen: Ein Schleppfahrzeug brachte am Flughafen Manchester einen Airbus A320 von Vueling zum Rollfeld. Dann lief etwas ziemlich schief.

Twitter

Hoppla: Der gefallene A320 von Vueling.

Umarmungen gelten als nette Geste. Wenn einen ein Passagierflugzeug umarmt, ist es aber eher unangenehm. Das musste der Fahrer eines Schleppfahrzeuges am Manchester Airport lernen. Er zog am Samstag (28. Mai) einen Airbus A320 von Vueling zum Rollweg, wie die Zeitung Manchester Evening News berichtet. Die Maschine sollte Flug VY 8749 nach Barcelona absolvieren.

Dabei ging etwas schief. Plötzlich krachte das rund 60 bis 70 Tonnen schwere Flugzeug in das Schleppfahrzeug, das dabei arg zerdrückt wurde. Dem Fahrer ist dabei glücklicherweise nichts passiert. Warum genau es zum Zwischenfall kam, ist noch nicht geklärt. Die Passagiere verließen den Flieger über die Treppe.

Brach ein Bolzen?

Große Flugzeuge werden vom Traktor mit einer  Schleppstange gezogen oder geschoben. Sie enthalten einen so genannten Scherbolzen, der am Bugfahrwerk angebracht ist. Bei einer plötzlichen Überlast – etwa durch eine zu enge Kurve – reißt dieses Teil ab und verhindert, dass das Flugzeug durch gegeneinander arbeitende Kräfte beschädigt wird. Es wird nun vermutet, dass der Scherbolzen gebrochen ist und das Schleppfahrzeug deshalb ins Flugzeug gekracht ist.

Ein ähnlicher Unfall passierte kürzlich der Boeing 747 von Iron Maiden. Beim Schleppen brach plötzlich das Fahrwerk des Jumbo-Jets aus. Die Folge war, dass der Flieger mit dem Flugzeugschlepper zusammenstieß. Dabei wurden die zwei Insassen des Fahrzeuges verletzt, aber auch das Fahrwerk und zwei Triebwerke von «Ed Force One» stark beschädigt.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.