Letzte Aktualisierung: um 10:16 Uhr
Partner von  

Coronavirus

Airbus pausiert Produktion in Frankreich und Spanien

Weil Frankreich und Spanien strenge Covid-19-Vorschriften erlassen haben, muss Airbus die Arbeit in den dortigen Werken vier Tage ruhen lassen. Die Produktion wird neu organisiert.

Airbus

Produktion von Airbus in Saint Nazaire: Vier Tage lang geht nichts mehr.

Die Regierungen in Paris und Madrid haben weitreichende Maßnahmen im Kampf gegen die Covid-19-Pandemie verordnet. Das hat auch Folgen für die Werke von Airbus in Frankreich und Spanien. Wie der Flugzeugbauer am Dienstag (17. März) mitteilte, stoppt er alle Produktions- und Montageaktivitäten für vier Tage. In dieser Zeit werden die strengen Richtlinien «in Bezug auf Hygiene, Reinigung und Selbstdistanz» umgesetzt.

Zugleich will Airbus so «die Effizienz des Betriebs unter den neuen Arbeitsbedingungen verbessern». Neben dem großen Endmontagewerk in Toulouse betreibt der Konzern in Frankreich Produktionsstätten in Nantes (Bauteile für Zivilflugzeuge), Marignane (Hubschrauberproduktion), Region Paris (Verteidigung und Weltraum) und Saint Nazaire (vordere Rumpfsektionen für Zivilflugzeuge). In Spanien ist Airbus in der Region Madrid (Leitwerke, Bauteile für Hubschrauber und Militärjets) und der Region Sevilla (Montage und Zulieferung Militärflugzeuge) präsent.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.