Letzte Aktualisierung: um 0:04 Uhr
Partner von  

Airbus mit mehr Umsatz, aber schwächerem Ergebnis

Airbus hat den Konzernumsatz im ersten Quartal auf 12,5 Milliarden Euro gesteigert (Q1 2018: 10,1 Milliarden Euro). «Dies ist insbesondere auf den Anstieg der Zivilflugzeugauslieferungen aufgrund des Produktionshochlaufs zurückzuführen», schreibt der Konzern in einer Mitteilung.

«Airbus lieferte insgesamt 162 Verkehrsflugzeuge aus (Q1 2018: 121 Flugzeuge), darunter 8 A220, 126 Maschinen der A320-Familie, 5 A330, 22 A350 und eine A380», so der Hersteller. «Airbus Helicopters lieferte 46 Hubschrauber aus (Q1 2018: 52 Hubschrauber) und verzeichnete dank verstärkter Serviceaktivitäten einen Umsatzanstieg.»

Das konsolidierte Konzernergebnis lag dagegen nur noch bei 40 Millionen Euro nach 283 Millionen im ersten Quartal des Vorjahres. «Die finanziellen Auswirkungen der anhaltenden Aussetzung von Ausfuhrgenehmigungen für Verteidigungsgüter auf die Ergebnisse des ersten Quartals haben auch den effektiven Steuersatz beeinflusst», merkt Airbus dazu an.