Letzte Aktualisierung: um 14:52 Uhr

Air Lease Corporation

Airbus winkt zweiter Großauftrag: 111 Flugzeuge

Die Leasinggesellschaft Air Lease Corporation hat eine Absichtserklärung zum Kauf von Airbus A350 F, A220, A321 Neo, A321 XLR und A330 Neo unterzeichnet. Bald soll daraus eine feste Order werden.

Airbus

Airbus-Jets in den Farben von ALC: Die Leasinggesellschaft kauft groß ein.

Die Dubai Airshow hat für Airbus gut begonnen. Am Sonntag gab Indigo Partners eine Mega-Order für 255 weitere Flugzeuge bekannt. Die A320 Neo, A321 Neo und A321 XLR gehen an die Beteiligungen Wizz Air, Frontier Airlines, Volaris und Jetsmart. Am Montag (15. November) gab es für den europäischen Flugzeugbauer bereits die zweite gute Nachricht. Air Lease Corporation ALC hat eine Absichtserklärung zum Kauf von 111 Airbus-Jets unterzeichnet.

Die Leasinggesellschaft wird nicht nur Erstbesteller des A350 F, von dem sie sieben Exemplare will. Sie ordert auch 25 A220-300, 55 A321 Neo, 20 A321 XLR und vier A330 Neo. «Nach langen und detaillierten Beratungen mit mehreren Dutzend unserer strategischen Airline-Kunden auf der ganzen Welt konzentrieren wir uns bei diesem umfassenden Auftrag auf die begehrtesten und am stärksten nachgefragten» Flugzeuge, so ALC-Präsident Steven F Udvar-Hazy. Die feste Order von Air Lease Corporation soll in den kommenden Monaten festgezurrt werden.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.