Letzte Aktualisierung: um 14:26 Uhr
Partner von  

Fenster beschädigt

Schraube löst sich im Flug

Etwas ziemlich beängstigendes passierte einem Passagier in Kanada. Eine Schraube löste sich vom Flugzeug von Air Canada – und landete genau in seiner Scheibe.

Reddit/Skip_LegsDay

Ein Anblick, auf den man lieber verzichtet: Die Schraube steckt im Fenster.

Dieser Passagier wird sich beim nächsten Mal gut überlegen, ob er einen Fensterplatz bucht. Nutzer Skips_LegDay berichtet auf Reddit von seinem Flug in einer Bombardier Dash 8 von Air Canada auf dem Weg nach Vancouver. «Ich hörte plötzlich einen lauten Knacks neben mir», schreibt er. Als er aus dem Fenster sah um zu schauen, woher das Geräusch kam, erschrak er. Eine Schraube steckte in der Scheibe. Sie hatte sich offenbar vom Flugzeug gelöst.

«Immerhin: Die Sicherheitsscheiben funktionieren gut», scherzt der Internetnutzer. Dennoch habe er sich in Vancouver nach der Landung erst einmal betrinken müssen: Er hatte noch einen weiteren Flug im selben Flugtypen vor sich. Er selbst habe sich nach der Entdeckung erstmal ängstlich in seinen Sitz gepresst. Was, so seine Angst, wenn eine zweite Schraube hinterher fliegt und die Scheibe zerstört?

Extrem seltener Zwischenfall

Nachdem der erste Schreck verdaut war, wandte sich der Passagier an eine Flugbegleiterin, die wiederum dem Piloten Bescheid sagte. Dieser erklärte, dass man den Flug normal fortführen könne, weil mit dem Kabinendruck alles stimme. Nach dem Flug erklärte er dem Reisenden, dass er so etwas in mehr als 25 Jahren Flugerfahrung noch nie erlebt habe.

Air Canada hat den Zwischenfall inzwischen bestätigt. «Sowas ist extrem selten und wir entschuldigen uns bei allen Passagieren, denen der Zwischenfall Sorge bereitet hat», so eine Sprecherin zur Zeitung Daily Mail. Der Flieger werde nun von den Technikern in Vancouver inspiziert. Gefahr für die Passagiere habe zu keinem Zeitpunkt bestanden.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.