Letzte Aktualisierung: um 11:15 Uhr
Partner von  

Air Asia: Der Social-Media-Star

Der asiatische Billigflieger ist die stärkste Airline der Welt: auf Twitter. Sie hängt dort und auf Facebook die Großen locker ab.

Air Asia

Flugbegleiterinnen von Air Asia: Niemand twittert so fleissig.

Die Fluggesellschaft macht vor, wie Social Media erfolgreich genutzt werden kann, um mit Kunden und Passagieren zu kommunizieren. Laut Eezeer, einer Plattform, welche 395 twitternde Fluggesellschaften auswertet, hat Air Asia weltweit die Nase vorn. Alleine im Februar hat die Fluggesellschaft aus Malaysia es auf rund 23’000 Erwähnungen auf Twitter gebracht. Fast doppelt so viele wie im Monat zuvor. Damit haben die Asiaten die Großen wie Delta Airlines, American Airlines oder Lufthansa abgehängt. Air Asia belegt den Spitzenplatz gleich in zwei Kategorien: Sie gilt als Airline mit dem stärksten Austausch zwischen Kunde und Fluggesellschaft. Hier werden alle veröffentlichten Tweets gezählt: von der Airline publizierte Nachrichten und die Tweets der User.

Und die Kunden nutzen den Dienst fleißig. Air Asia erhält auch die meisten Tweets von ihren Followern. Hier steckt der wahre Erfolg: Nachrichten in Massen absetzen können alle. Die Krönung ist aber erst die Beachtung und Erwähnung durch die Nutzer. Über eine halbe Million Follower hat Air Asia auf Twitter mit seinen verschiedenen regionalen Konten. Die Lufthansa beispielsweise erreicht mit ihren verschiedenen Konten rund 130’000 Nutzer, die Swiss bescheidene 30’000.

Die Spitze macht mit

Dieser Erfolg wird hart erarbeitet. Kathleen Tan, Regionale Werbechefin von Air Asia: «Wir gehen dahin wo die Massen sind, wir setzen Trends. Social Media ermöglicht uns, mit unseren Passagieren, Fans und zukünftigen Kunden zu kommunizieren – in beide Richtungen». Neben Twitter ist die Airline auch auf anderen Social Media-Kanälen äußerst aktiv. Auf Facebook etwa hat sie 1,5 Millionen Fans. Diese Einstellung und Leidenschaft für Social Media wird in der ganzen Firma gelebt. So twittern Konzernchef Tan Sri Tony Fernandes (rund 180’000 Follower) und weitere Chefs von Air Asia auch höchstpersönlich.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.