Letzte Aktualisierung: um 13:32 Uhr
Partner von  

Billigflieger

Air Arabia Abu Dhabi wird Nationalairline

Noch vor dem Start: Das Gemeinschaftsunternehmen von Etihad und Air Arabia hat einen ganz besonderen Status zugesichert bekommen.

Air Arabia

Flieger von Air Arabia: Wie die Jets der neuen Fluglinie aussehen, ist noch nicht bekannt.

Im vergangenen Oktober verkündeten Etihad und Air Arabia, gemeinsam den ersten Billigflieger von Abu Dhabi zu gründen. Das Joint Venture wird den Namen Air Arabia Abu Dhabi tragen. Welchen Stellenwert das Unternehmen haben soll, machte nun der Ministerrat der Vereinigten Arabischen Emirate deutlich. Er erklärte, dass die neue Fluglinie den Status einer Nationalairline der Emirate erhält – Etihad trägt diesen Titel bereits.

Air Arabia Abu Dhabi soll «das wachsende Segment der Low-Cost-Reisen in der Region bedienen», hatten die beiden Joint-Venture-Partner bei der Präsentation im vergangenen Herbst erklärt. Etihad-Chef Tony Douglas betonte damals, der Tourismus würde eine bedeutende Rolle für die Vision des künftigen Wirtschaftswachstums von Abu Dhabi und der Emirate spielen. Während Etihad in Abu Dhabi, der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate sitzt, stammt der Billigflieger Air Arabia aus dem Emirat Sharjah. Ihr neues Gemeinschaftsunternehmen wird seinen Sitz in Abu Dhabi haben.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.