Letzte Aktualisierung: um 18:03 Uhr
Partner von  

Eröffnung

Jets von Lufthansa und Easyjet landen parallel am BER

Am 31. Oktober wird der neue Flughafen der deutschen Hauptstadt eröffnet. Das tun die beiden wichtigsten Kunden mit einer zeitgleichen Landung.

Flughafen Berlin-Brandenburg

Flughafen BER: Start mit parallelen Landungen.

In 65 Tagen ist es soweit: Der neue Flughafen der deutschen Hauptstadt wird eröffnet. Wie die Betreiberin Flughafen Berlin Brandenburg FBB am Freitag (28. August) mitteilte, geschieht der Start am BER spektakulär. Flugzeuge von Easyjet und Lufthansa werden am 31. Oktober parallel landen – und so den neuen Airport einweihen. Die beiden Fluggesellschaften sind die besten Kunden.

Bereits vorher wird es jedoch sichtbare Änderungen geben. Schon am 25. Oktober wird der Flughafen Schönefeld in BER Terminal 5 umbenannt. Der im Nordwesten Berlins gelegene Flughafen Tegel wird anschließend am 8. November geschlossen. Er werde «würdig verabschiedet», so FBB.

Zusätzlicher Finanzbedarf von 250 Millionen

Die Prognosen für den neuen Flughafen sind allerdings nicht rosig. Die Corona-Krise und die erwartete langsame Erholung führten zu einem zusätzlichen Finanzbedarf. Rund 250 Millionen Euro betrage er, nachdem zuvor mit 300 Millionen gerechnet wurde, wie Flughafen Berlin Brandenburg jetzt bekannt gab.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.