Wo auf der Welt landen Sie im November?

Stefan Eiselin
Wo auf der Welt landen Sie im November?

Mitraten und einen Preis gewinnen: Lösen Sie auch in diesem Monat das knifflige Rätsel von aeroTELEGRAPH um einen Flughafen irgendwo auf dieser Welt.

Vom Oktober-Flughafen aus ist es keine unendliche Reise hierhin. Der Airport, den wir im November suchen, liegt nur rund 1650 Kilometer entfernt. Wer dorthin fliegt, darf nicht auf der Suche nach wilden Parties sein. Auch muss er mit Einsamkeit umgehen können. Denn viele Leute leben hier nicht. Am Ort, an dem wir landen, gibt es wenig zu tun, außer grandiose Natur zu genießen und Tiere zu erforschen. Vor allem Vögel sieht man hier sehr viele. Auch baden kann man im türkisblauen Wasser, das die Dutzenden von Inseln umspült, welche zu einem Königreich gehören. Allerdings sollte man sich darauf nicht verlassen. Neben Badehose oder Bikini gilt es auch Regenkleider einzupacken. Das Klima kann sehr rau sein. Vom November-Flughafen aus heben das ganze Jahr über Linienflüge ab. Weit fliegen sie indes nicht, sie bringen die Passagiere bloß an größere Airports. Immerhin besitzt der Flughafen gleich zwei Pisten - die längste ist asphaltiert und fast 600 Meter lang.

Erraten? Senden Sie uns Ihre Lösung mit der Angabe Ihres Namens und Ihres Wohnortes an: quiz@aerotelegraph.com

Einsendeschluss ist der 30. November 2012 (Eintreffen der E-Mail bei aeroTELEGRAPH).

Aus den richtigen Einsendungen wird ein Gewinner gezogen. Für ihn gibt es einen Hotelgutschein, offeriert von Bookitnow. Holen Sie sich die App für Last-Minute-Hotelbuchungen zu Tiefpreisen in ganz Europa hier.

Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Und hier noch die Auflösung des Oktober-Rätsels: Wir suchten den Flugplatz von Melilla, der spanischen Exklave in Nordafrika.

Gewusst hat das unter anderen Rainer Bitzer aus Bischwiller in Frankreich, unser Oktober-Gewinner. Herzlichen Glückwunsch!

Wo auf der Welt landen Sie im November?


Anzeige

marcopolo-logo Kopie.jpg

Anzeige

Newsletter Abonnieren


folgen sie uns auf twitter

Kommentar-Regeln: Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung.