Letzte Aktualisierung: 0:05 Uhr

Kapstadt

Eurowings erweitert das Langstreckennetz

Die Billigairline von Lufthansa baut auf der Langstrecke aus. Eurowings fliegt im Winter neu nach Kapstadt.

Eurowings

Unterseite eines A330 von Eurowings: bald auch in Südafrika zu sehen.

Lange Zeit war die Langstrecke das große Sorgenkind von Eurowings. Eine zu forsche Expansion sorgte anfänglich für betriebliche Probleme und das fügte dem Ruf der Billigairline Schaden zu. Statt Ausbau gab es darum damals zuerst Abbau. Das hat sich dank der Erweiterung der Flotte auf sechs Airbus A330 deutlich geändert. Inzwischen erweitert die Lufthansa-Tochter ihr Streckennetz kräftig. So fliegt Eurowings ab Juli neu nach Montego Bay in Jamaika, Orlando und Seattle in den USA und Windhoek in Namibia.

Nun kommt nochmals ein neues Ziel hinzu. Die Billigairline fliegt  ab Ende Oktober ein Mal pro Woche neu nach Kapstadt, wie sie am Montag (20. März) bekannt gegeben hat. Im Frühsommer will die Fluglinie denn auch entscheiden, ob sie sich weitere A330 anschafft, um weiter expandieren zu können. Zugleich wird zum Winterflugplan 2017/18 das Europa-Netz ab den Standorten Köln, Düsseldorf, München und Salzburg erweitert.

Schön, dass Sie hier sind. Unsere erfahrenen Journalisten bieten Ihnen 365 Tage pro Jahr Nachrichten und Hintergründe. Gratis. Das wird so bleiben. Um unser Angebot weiter zu verbessern, haben wir ein Vielleser-Programm gestartet. Damit finanzieren wir aufwendige Recherchen und die Umsetzung neuer Ideen. Ihr Beitritt hilft, den unabhängigen Luftfahrtjournalismus zu stärken. Und nebenher profitieren auch Sie. Jetzt Mitglied werden!



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.