Letzte Aktualisierung: um 21:50 Uhr
Partner von  

Ryanair vs. Easyjet: Zickenkrieg

Gemocht haben sie sich noch nie: Doch nun reitet Ryanair eine neue Attacke gegen die Konkurrentin - knallhart und öffentlich.

Ralf Roletschek/Wikimedia/CC

Ryanair trifft Easyjet: Neue Töne in ungekannter Schärfe.

/>Von Zurückhaltung ist da keine Spur. Die Meldung der irischen Billigfluglinie liest sich wie eine Anklage – oder vielmehr wie ein Briefchen, das ein Klassenkamerad seinem ärgsten Feind schickt. «Erneut ist Easyjet nicht in der Lage, Ryanairs Preise und branchenweit führende Pünktlichkeitswerte zu erreichen», schreibt Ryanair Kommunikationschef Stephen McNamara in einer aktuellen Medienmitteilung. Jede einzelne Woche seit 2003 habe man den Konkurrenten aus England in Sachen pünktliche Ankünfte und Abflüge geschlagen, fährt er fort.

Es ist nicht der erste Rundumschlag von Ryanair gegen Easyjet in letzter Zeit. Die Airline mit den orangefarbenen Flugzeugen habe ihre Versprechen gebrochen, liess McNamara öffentlich per Medienmitteilung verlauten, nachdem Easyjet bekanntgegeben hatte, sie werde künftig auch den kleinen Londoner Flughafen Southend anfliegen (aeroTELEGRAPH berichtete). «Früher posaunte Easyjet immer in die Welt hinaus, sie fliege nur Hauptflughäfen an, während Rynair von ‹nirgends nach nirgends› fliege», so der Firmensprecher. Nun breche der Konkurrent erneut Versprechen und fliege eine solchen Nirgendwo-Airport an.

Die Mitteilungen im Wortlaut:

Ryanair zur Pünktlichkeit

Ryanair zu Southend



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.