Letzte Aktualisierung: 9:22 Uhr
Partner von

Emirates und Etihad

Wirbel um Übernahmegerüchte am Golf

Ein Gerücht besagt, Emirates wolle das Fluggeschäft von Etihad übernehmen. In Abu Dhabi wird das umgehend dementiert.

Simeon Lüthi/aeroTELEGRAPH

Flieger von Emirates und Etihad: Wohl keine Übernahme.

Tim Clark hat das Z-Wort zuerst in den Mund genommen. Er könne sich vorstellen, dass eine Zusammenarbeit mit Etihad Sinn machen könnte, erklärte der Emirates-Präsident vor einem Jahr.  Als Beispiel nannte er damals den Einkauf. Im Januar vereinbarten die beiden Golfairlines dann eine Kooperation im Sicherheitsbereich. Später begann Etihad damit, Piloten zwei Jahre lang an Emirates auszuleihen.

Doch in Branchenkreisen wurden schon länger gemunkelt, dass die beiden Fluggesellschaften aus den Vereinigten Arabischen Emiraten mehr planen. Schon vergangenes Jahr war von einer Fusion die Rede. Die Gerüchte wurden von den Verantwortlichen aber stets heruntergespielt. Jetzt meldet die Nachrichtenagentur Bloomberg, dass Emirates eine Übernahme des Fluggeschäfts von Etihad plane.

«Diese Geschichte ist unwahr»

Nur das Wartungsgeschäft werde in Abu Dhabi verbleiben, so der Bericht weiter. Dort ist man allerdings schnell, das Gerücht klar zu dementieren. «Diese Geschichte ist unwahr», erklärt ein Etihad-Sprecher.

Die Golfairlines stehen alle unter Druck. Überkapazitäten und politische Spannungen in der Region setzen ihnen zu. Hinzu kommt bei Etihad die Restrukturierung nach dem Scheitern der Beteiligungsstrategie. Offenbar wollen die beiden Emirate ihre Nationalairlines unter allen Umständen behalten – zumindest solange der Leidensdruck nicht größer ist.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.