Letzte Aktualisierung: um 8:54 Uhr
Partner von  

März und April

Welche Airline in der Krise am meisten flog

Nur noch wenige Flugzeuge sind in der Luft. Doch welche Fluggesellschaft führte in der Corona-Krise die meisten Flüge durch? Die Liste.

In der Liste der Fluggesellschaften mit den meisten Routen, lagen im vergangenen Jahr noch die größten Anbieter Chinas und der USA  ganz weit vorne – zusammen mit drei europäische Billigairlines. Dies war jedoch die Situation vor der Corona-Krise. Bereits seit Wochen liegt die Passagierluftfahrt weltweit brach.

Wie sehr der Einbruch der Passagierzahlen sowie die Schließung von Landesgrenzen die Liste verändern, zeigen Zahlen von OAG. Der auf Luftfahrt spezialisierte  Datenanbieter zählte nicht die angebotenen Strecken, sondern wie oft Airlines im März und April abgehoben sind. Dabei zeigt sich ein klares Bild.

China und USA vorne

In der Tendenz liegen die Fluglinien vorne, die einen großen Inlandsmarkt haben. Die Schließung von Ländergrenzen sowie Zwangsquarantänen treffen diese Routen weniger. Wie bei der Zählung vom Oktober sind aufgrund dessen wieder Fluglinien aus den USA sowie in China auf den vorderen Plätzen.

Laut OAG gibt es dafür aber noch weitere Gründe. Die Vereinigten Staaten koppeln Hilfszahlungen für Airlines daran, dass diese gewisse Inlandsstrecken weiter betreiben müssen. In China ist der Inlandsflugverkehr bereits wieder angelaufen, weil das Land im Zyklus der Covid-19-Pandemie dem Westen voraus ist.

Europa nicht in den Top 10

Europäische Fluglinie liegen im März und April bei der Anzahl ihrer Flüge nicht unter den der ersten zehn. Bei der Zählung der Routen vom vergangenen Oktober erreichten mit Ryanair, Easyjet und Wizz Air noch die drei größten Billigflieger eine Top-10-Platzierung. In der aktuellen Analyse erreichen Ryanair mit 45.829 Flügen und Easyjet mit 44.704 Flügen noch Rang elf und zwölf.

In der Analyse für März und April machen asiatische und nordamerikanische Airlines die ersten zehn Plätze unter sich aus. Die Bandbreite ist groß und erstreckt sich von 311.000 bis 47.000 Flüge. Lufthansa findet sich mit ihrer Kernfluglinie auf Platz 21 mit 29.804 Flügen.

Golfairlines weit abgeschlagen

Ähnlich sieht es bei anderen europäischen Anbietern aus: Air France (28.157 Flüge) landet auf Platz 24,British Airways (24.238 Flüge) auf Platz 31. Weit abgeschlagen sind die großen Golfairlines. Erst einen Rang vor der indonesischen Fluglinie Sriwijaya Air, die 28 Boeing 737 besitzt, findet sich auf Platz 51 Qatar Airways (15.841 Flüge). Emirates kommt auf Platz 70 (11.583 Flüge) und Etihad auf Rang 125 (5762 Flüge).

Sehen Sie in der oben stehenden Bildergalerie, welche Fluglinien im März und April die meisten Flüge durchführten.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.