Letzte Aktualisierung: um 8:04 Uhr
Partner von  

Weißrussland will Flieger bauen

Das osteuropäische Land hat viel vor. Es will in den nächsten Jahren eine eigene Flugzeugbauindustrie aufbauen. So will es der Staatspräsident.

Regierung Weißrusslands

Alexander Lukaschenko: Der Diktator will weißrussische Flieger.

Was Alexander Lukaschenko sagt, das gilt. Nur Flugzeuge zu modernisieren und reparieren, das sei sinnlos, erklärte der weißrussische Präsident Anfang April beim Besuch der 558. Flugzeugwerft in der Stadt Baranawitschy. Sein Land müsse nun einen Schritt weiter gehen und selber Produkte entwickeln, welche der Markt verlange. «Weißrussland sollte Hubschrauber und Flugzeuge produzieren», so Lukaschenko gemäß der nationalen Nachrichtenagentur Belta.

Der Diktator hat sich den Plan bereits ausgedacht. Für Helikopter habe man bereits eine geeignete Fabrik in Orscha und alles was man zum Bau nun noch brauche, sei noch ein bisschen Knowhow bei den Motoren. Nun soll sein Land aber noch mehr und auch Flugzeuge herstellen. Als wichtigsten Markt für die Flieger aus Weißrussland sieht Lukaschenko den großen Nachbar Russland.

Zusammenarbeit mit dem großen Nachbar Russland

Ganz alleine will Weißrussland aber dabei nicht vorgehen. «Wir haben nicht die Leute und das Geld dazu», so Lukaschenko. Aber man könne aktiv mit anderen Ländern wie Russland zusammenarbeiten um einen neuen Flieger zu entwickeln und bauen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.