Letzte Aktualisierung: 5:37 Uhr

Flughafen Newark

Was Uniteds neue Polaris Lounge bietet

Die Fluglinie hat in Newark eine Lounge eröffnet, die sich an die neue Polaris-Business-Class anlehnt. Bald sollen bald weitere Airports folgen.

Wer mit United Airlines auf einem internationalen Langstreckenflug in der Business Class namens Polaris reist, kann seit Montag (4. Juni) eine neue Lounge nutzen. Im Flughafen Newark, westlich von New York gelegen, eröffnete die Fluggesellschaft die Lounge im Terminal C. Sie ist rund 2500 Quadratmeter groß und ausgestattet mit 455 Sitzen, 570 Steckdosen und 450 USB-Ports. Wer hier ein vertrauliches Telefongespräch führen möchte, kann sich in einen von vier Telefonräumen zurückziehen. Ruhe versprechen außerdem zehn Tagesbetten und zehn Duschräume.

Für das leibliche Wohl sorgen À-la-carte-Gerichte wie geschmortes Lamm mit marokkanischen Gewürzen, ein Buffet mit der Option, sich selber Bagles zusammenzustellen, sowie eine Cocktailbar. Die Lounge in Newark ist die dritte aus der Polaris-Serie neben einer in Chicago O’Hare sowie seit Ende April einer in San Francisco. Im Sommer wird eine Lounge in Houston folgen, im Herbst eine in Los Angeles. In den kommenden Jahren sollen auch die Flughäfen Washington Dulles, Hongkong, London Heathrow und Tokyo Narita solche exklusiven Bereiche erhalten.

Gel-Kissen in Fliegern sehr beliebt

Im Durchschnitt will United von jetzt an bis zum Jahr 2020 alle zehn Tage einen weiteren Jet mit Polaris-Business-Class-Sitzen ausstatten. Ab dem 1. Juli erhält jeder Passagier ein kühlendes Gel-Kissen, das es bisher nur auf Anfrage gab. «Es hat sich als eines der populärsten Teile des United-Polaris-Bettzeugs erwiesen», so die Airline.

Nutzen dürfen die neue Lounge alle Reisenden mit gültigem Boarding Pass der First und Business-Class von United und von Star-Alliance-Mitgliedern.

Werfen Sie in der oben stehenden Bildergalerie einen Blick in die neue Polaris-Lounge von United in Newark.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.