Letzte Aktualisierung: um 11:15 Uhr
Partner von  

Verhandlungen über Sozialplan bei Air-Berlin-Kabinenpersonal

Air-Berlin-Insolvenzverwalter Prof. Dr. Lucas Flöther hat mit der Personalvertretung der rund 3.200 Air Berlin-Flugbegleiter Gespräche über einen Sozialplan aufgenommen. Die Fluggesellschaft hatte zur Insolvenzeröffnung am 1. November 2017 den Betrieb eingestellt. Anders als die Piloten war das Kabinenpersonal damals nicht gekündigt, sondern lediglich widerruflich freigestellt worden. «Unser Ziel ist, die Hängepartie für die Mitarbeiter zu beenden und eine für alle Seiten akzeptable Lösung zu finden», sagte Flöther, der nach der Rücknahme der Eigenverwaltung am 16. Januar 2018 als Insolvenzverwalter bestellt worden war. Unmittelbar nach seiner Bestellung hatte Flöther die komplizierte arbeitsrechtliche Situation zunächst durch ein externes Gutachten prüfen lassen. Nach der Einleitung eines Anhörungsverfahrens in der vergangenen Woche wurde den Kabinenmitarbeitern inzwischen auch regulär gekündigt. Die ersten Gespräche mit der Personalvertretung und der Tarifkommission über einen möglichen Sozialplan laufen bereits.