Letzte Aktualisierung: um 15:11 Uhr

Flynas hat Auftrag für 30 Langstreckenjets ausgeschrieben

Die saudi-arabische Billigfluggesellschaft hat bestätigt, dass sie eine Ausschreibung für 30 Großraumjet an Flugzeughersteller verschickt hat. Bei einer Konferenz in Riyadh sagte Flynas-Chef Bander Almohanna laut dem Magazin Airline Economics, dass die neuen Flugzeuge Teil der Flottenerweiterung für den Wachstumsplan Vision 2030 des Landes seien.

Laut der Nachrichtenagentur Bloomberg bestätigt Almohanna zudem, dass die Fluggesellschaft ihren Börsengang später im Jahr 2024 durchführen will.

Flynas hat als Großraumflugzeuge bisher vier Airbus A330-300 in der Flotte. Als Kurz- und Mittelstreckenjets setzt sie auf Airbus A320 und A320 Neo. Zudem hat sie A321 Neo bestellt, auch in der Variante XLR.

2019 hatte das Management bereits einmal angekündigt, sich Langstreckenflüge anzuschauen und diesbezüglich den Airbus A330 Neo und die Boeing 787 genauer zu analysieren. Pläne für eine A350-Order hatte die Fluglinie 2014 begraben.