Letzte Aktualisierung: um 15:08 Uhr

United vor Entlassung von 593 Impfverweigernden

Anfang August führte United Airlines eine Impfpflicht für ihre Mitarbeitenden ein. Bis zum 25. Oktober haben die Angestellten Zeit, sich gegen Covid-19 impfen zu lassen. Wer das nicht tut, dem droht der Rauswurf. Mitte September sprach die Fluglinie lediglich von einer einstelligen Zahl von Kündigungen.

Das hat sich jedoch mittlerweile geändert. Gemäß der Nachrichtenagentur Reuters teilte United Airlines mit, sie werde dieser Tage damit beginnen, die Entlassungen von 593 Mitarbeitende einzuleiten, die es ablehnen, sich impfen zu lassen.

«Dies war eine unglaublich schwierige Entscheidung, aber die Sicherheit unseres Teams hat für uns immer oberste Priorität», schrieben Airline-Chef Scott Kirby und -Präsident
Brett Hart in einer Mitteilung an die United-Mitarbeitenden.


>