Letzte Aktualisierung: um 10:50 Uhr

Tuifly Belgium

Von Antwerpen nach Spanien – mit Zwischenlandung in Brüssel

Die belgische Ferienairline muss mit ihrem Embraer E190 auf Flügen ab Antwerpen ab und zu eine ungewöhnliche Zwischenlandung einlegen. Entscheidend beim Stopp von Tuifly sind Wetter und Buchungslage.

Tuifly Belgium

Embraer E190 von Tuifly Belgium: Fliegen auch ab Antwerpen.

Rund 1750 Kilometer sind Antwerpen und Málaga in Luftlinie voneinander entfernt. Die Strecke von Belgien nach Südspanien ist keine Herausforderung für die Embraer E190 von Tuifly Belgium. Das Flugzeug kann nonstop deutlich weiter fliegen – mehr als doppelt so weit sogar.

Dennoch hat die belgische Tui-Tochter seit Juli 2022 fünf Flüge zu den spanischen Zielen Alicante, Málaga und Ibiza durchgeführt, bei denen es nach dem Start in Antwerpen zügig eine Zwischenlandung in Brüssel gab. Die beiden Städte liegen in direkter Luftlinie lediglich etwas mehr als 30 Kilometer voneinander entfernt. Warum also diese Stopps?

Auf die Länge kommt es an

Der Grund liegt am Flughafen Antwerpen, wie Tuifly-Belgium-Sprecher Piet Demeyere gegenüber belgischen Medien erklärte. Sobald die Startbahn dort nass sei, gebe es Grenzen beim Gewicht zu beachten. Wenn die Embraer E190 bei diesen Bedingungen etwa voll besetzt und zugleich vom Gepäck her ausgelastet sei, müsse man das Gewicht anderweitig senken.

«Wir nehmen in Antwerpen weniger Treibstoff auf und tanken in Brüssel, um Spanien zu erreichen», erklärte Demeyere. Am Flughafen der belgischen Hauptstadt gibt es keine Grenzwerte wie in Antwerpen, da ist Start- und Landebahnen dort zwischen knapp 3000 und gut 3600 Meter lang sind. Die Piste in Antwerpen bringt es auf nur 1510 Meter Länge.

Embraer E195-E2 im Anflug

Tuifly Belgium hat vier Embraer E190 in der Flotte. Drei davon fliegen derzeit. Bald soll die Fluggesellschaft drei geleaste Embraer E195-E2 erhalten.