Letzte Aktualisierung: um 8:12 Uhr
Partner von  

Auslieferung

Swiss bekommt zweiten A320 Neo in heiklem Moment

Kurz nachdem die Airline Staatshilfe erhalten hat, bekommt Swiss einen zweiten Airbus A320 Neo. Nicht alle halten das für den idealen Moment.

Tobias Gudat

Die HB-JDB noch mit Testkennzeichen in Hamburg-Finkenwerder: Der zweite Neo von Swiss.

Der Empfang eines neuen Flugzeuges ist für Fluggesellschaften in der Regel  ein Grund zum Feiern. Auch Swiss freut sich, dass sie am Mittwochabend (1. Juli) ihren zweiten Airbus A320 Neo bekommt. Die Maschine mit dem Kennzeichen HB-JDB wird voraussichtlich um 18 Uhr am Flughafen Zürich landen.

Doch die Auslieferung des zweiten A320 Neo hat auch eine heikle Seite. Ursprünglich war sie für März vorgesehen. Und damals verhandelte Swiss gerade mit der Schweizer Regierung über Staatshilfe – inmitten heftiger politischer Diskussionen.

Ungünstiger Moment

Die gleichzeitige Einflottung eines geschätzt rund 70 Millionen Dollar teueren Fliegers hätte sich da nicht gut gemacht. Immerhin sagten Kritiker damals lautstark, das Geld des Staates fließe indirekt zur deutschen Eigentümerin Lufthansa. Es bringe der Schweiz wenig. Zudem parkte damals einen Großteil der Flotte und hatte also zu viele Flugzeuge.

Nun aber wird das Flugzeug mit drei Monaten Verspätung in die Flotte übernommen. «Dank moderner Triebwerke und aerodynamisch optimierter Flügelspitzen es besonders energie- und kosteneffizient», erklärt eine Sprecherin. Es verbrauche deshalb bis zu 20 Prozent weniger Treibstoff als herkömmliche Modelle. «Dank dieser verbesserten Eigenschaften und der erhöhten Wirtschaftlichkeit ist es gerade in der aktuellen Situation bestens für den Betrieb geeignet.»

Schon bald im Einsatz

Ende April hat die Swiss zusammen mit ihrer Schwester Edelweiss einen Kredit von 1,5 Milliarden Franken erhalten, von dem 1,275 Milliarden vom Staat garantiert werden. Dass gleichzeitig Flugzeuglieferung anstand, war schon viel früher geplant worden und konnte nicht mehr rückgängig gemacht werden.

Die weiteren Auslieferungen von A320 Neo und A321 Neo will Swiss aber hinauszögern. Weitere Details will Swiss dazu aber nicht nennen. Die neue HB-JDB aber wird schon in den kommenden Tagen regelmäßig fliegen. Sie komme «auf verschiedenen Europastrecken zum Einsatz».



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.