Letzte Aktualisierung: um 20:49 Uhr
Partner von  

Staatshilfe für Brussels Airlines in trockenen Tüchern

Die belgische Lufthansa-Tochter hat das Rettungspaket durch Staat und Lufthansa am Freitag (24. Juli) bestätigt. Die belgische Bundesregierung investiert 290 Millionen Euro und Lufthansa 170 Millionen Euro: Dadurch werde ein Teil der krisenbedingten Verluste von Brussels Airlines abgesichert, zudem sichere mang zehntausende direkte und indirekte Arbeitsplätze. Dank Lufthansa könne die Fluggesellschaft ihren Umstrukturierungsplan finanzieren und dem Unternehmen damit eine langfristige und strukturell profitable Zukunft bieten.