Letzte Aktualisierung: um 1:30 Uhr
Partner von  

Einladung nötig

Singapur und Deutschland eröffnen Dienstreise-Korridor

Wer dienstlich von Deutschland nach Singapur reisen will, kann dies nun tun. Allerdings nur unter gewissen Bedingungen.

Airbus

Airbus A350 von Singapore Airlines: Erleichterung für deutsche Reisende.

Ab sofort können Geschäfts- und offizielle Dienstreisen zwischen Deutschland und Singapur beantragt werden. Die singapurische Regierung hat am Freitag (20. November) neue Regeln veröffentlicht, nachdem sich beide Länder bereits im Oktober auf die Einführung einer sogenannten Reciprocal Green Lane, eines gegenseitigen  Reisekorridors, geeinigt hatten.

Die Green-Lane-Vereinbarung gilt nur für Nonstop-Reisen zwischen Deutschland und Singapur. Singapore Airlines teilte mit, man biete fünf Nonstop-Flüge pro Woche zwischen Frankfurt und Singapur an. Reisende müssen einen sogenannten Safe-Travel-Pass vorlegen.

Einladung und zwei Tests nötig

Um den Pass zu bekommen, muss der Reisende von einem in Singapur ansässigen Unternehmen oder einer Regierungsbehörde eingeladen werden. Wir der Antrag genehmigt, darf er einreisen, muss aber vor Abreise aus Deutschland einen negativen Covid-19-Test nachweisen. Nach Ankunft in Singapur muss sich der Reisende einem weiteren Test unterziehen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.