Letzte Aktualisierung: um 15:41 Uhr
Partner von  

Ryanairs freizügige Hilfe

Flugbegleiterinnen von Ryanair posieren für einen guten Zweck - und helfen so vor allem ihrem Arbeitgeber.

Sie heißen Ornella aus Rom, Carla aus Pisa oder Jolanta aus Dublin. Für ihren Arbeitgeber haben sie sich in den Bikini gestürzt, fotografieren und tausendfach auf Kalender drucken lassen. Sie sind drei der Monatsgirls des neuen Ryanair-Kalenders 2012. Der Erlös aus dem Verkaufspreis von zehn Pfund stiftet die Airline vollumfänglich einem guten Zweck. Aber der Nebeneffekt ist wertvoller: Die Aktion ist beste Werbung für die irische Airline mit dem miserablen Ruf – zumindest bei einer Hälfte der Passagiere. Millionen von männlichen Passagieren hoffen wohl, auf ihren Flügen künftig einmal Ornella, Carla oder Jolanta zu begegnen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.