Letzte Aktualisierung: um 23:13 Uhr
Partner von  

Wo auf der Welt landen Sie im September?

Lösen Sie das knifflige aeroTELEGRAPH-Rätsel um einen Flughafen dieser Welt.

Wer hier startet, braucht Nerven. Nur 450 Meter lang ist die einzige Piste dieses Flughafens. Wenige Meter vor deren Ende heben sich die Propellermaschinen jeweils in die Luft. Passagiere bekommen bei An- und Abflug einen atemberaubenden Blick auf den wilden Atlantik, steil aufsteigende Felswände und alte Säumerpfade, die heute von Touristen als Wanderwege genutzt werden. Heute wird der Flughafen nicht mehr regelmässig angeflogen. Die nationale Airline hat die Flüge gestrichen. Nun reisen Touristen und Einheimische mit der Fähre an. Nur noch Charterflüge landen hier auf dieser Insel mit vulkanischem Ursprung. Der gesuchte Flughafen trägt übrigens den Namen eines Freiheitskämpfers, der aber nicht aus dem Land stammt, in dem der Airport liegt. Doch die beiden Staaten verbindet die koloniale Vergangenheit.

Erraten? Senden Sie uns ihre Lösung an: redaktion@aerotelegraph.com

Einsendeschluss ist der 30. September 2011 (Eintreffen der E-Mail bei aeroTELEGRAPH).

Für den Gewinner der Verlosung gibt es einen Büchergutschein von Amazon.

Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt.

Und hier noch die Auflösung des August-Rätsels: Es war sehr schwer dieses Mal. Gleich zwei Flughäfen liegen in Krasnojarsk in Russland nebeneinander. Wir lassen deshalb auch beide als Lösung des August-Quiz gelten: Jemeljanowo International und Tscheremschanka.

Gewusst hat das unter anderem Alexander Klei aus New York, unser August-Gewinner. Herzlichen Glückwunsch!



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.