Letzte Aktualisierung: um 6:06 Uhr
Partner von  

Fliegen macht glücklich – oder so

Laut einer neuen Studie von British Airways erleben Passagiere sieben Emotionen rund um ihren Flug - Panik gehört angeblich nicht dazu.

Glücklich über den Wolken: Flugpassagiere erleben laut einer neuen Studie sieben positive Emotionen rund um ihre Reise.

Genuss, Geselligkeit, Zugehörigkeit, Sicherheit, Kontrolle, Stärke und Lebensfreude seien die sieben Emotionen, die Passagiere rund um ihren Flug erleben, verkündet British Airways. Dies habe eine Umfrage unter mehr als 2’600 Passagieren ergeben.

Zunächst müssten viele Passagiere «Kontrolle» empfinden: Sie erstellen Check-Listen, fahren besonders früh zum Flughafen, haben ihre Reiseunterlagen mehrfach geprüft und halten schon alle Flüssigkeiten in Plastiktüten bereit. «Kontrolle» geht Hand in Hand mit «Stärke»: Gerade wer regelmäßig fliegt weiß genau, welchen Sitz er will und kennt sich gut am Flughafen aus.

Flugangst wurde nicht abgefragt

An Bord kommen dann «Sicherheit», «Zugehörigkeit», «Genuss» und «Geselligkeit» zum Zug. Passagiere schlagen – entgegen ihrer normalen Gewohnheiten – beim Essen zu, trinken morgens schon Alkohol oder schauen drei Filme direkt hintereinander – einfach weil sie es können!

«Lebensfreude» stelle sich dann ein, wenn Menschen etwas Neues erleben – was ja beim Reisen meist der Fall ist. Wer sich wundert, warum etwa Panik bei Passagieren mit Flugangst in der Liste nicht aufgetaucht ist: Es wurde nicht danach gefragt – sondern konkret nach den sieben Emotionen! Welche Airline will schon mit negativen Gefühlen in Verbindung gebracht werden?



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.