Letzte Aktualisierung: um 20:53 Uhr

Amsterdam

Passagier ohne Maske zahlt 300 Euro Strafe

Im Flieger keinen Nase-Mund-Schutz zu tragen, kann teuer werden. Das musste ein Passagier am Flughafen Amsterdam Schiphol feststellen.

Buchen Sie hier Ihre Lounge

Die Koninklijke Marechaussee ist ein selbstständiger Teil der niederländischen Streitkräfte und erfüllt an den größeren Flughäfen des Landes den Polizeidienst. Am Freitag (5. Juni) nahmen Mitglieder der Marechaussee in Amsterdam Schiphol einen Passagier in Empfang, der sich zuvor im Flieger geweigert hatte, einen Mund-Nase-Schutz aufzusetzen.

Der Mann musste eine Strafe in Höhe von 300 Euro zahlen, wie die Marechaussee bei Twitter mitteilte. Um welchen Flug und welche Airline es dabei ging, ist nicht bekannt. Laut Informationen des Portals Luchtvaartnieuws war es kürzlich auf einem KLM-Flug schon zu einem ähnlichen Vorfall gekommen. Dabei sollen die Piloten sogar entschieden haben, zum Flughafen Schiphol zurückzukehren, weil ein Passagiere sich weigerte, eine Maske zu tragen.