Letzte Aktualisierung: um 0:04 Uhr
Partner von  

Westjet

Neue Ultra-Billigairline nennt sich Swoop

Westjet hat einen Namen für ihre neue Ultra-Billigairline gefunden. Bei Swoop soll der Name Programm sein.

Westjet

Flieger in den Farben von Swoop: So kommt die neue Airline daher.

To swoop heißt so viel wie herabschießen oder sich etwas schnappen. «Der Name Swoop umschreibt genau, was wir vorhaben», sagt Westjet-Vorstand Bob Cummings, der für die neue Ultrabillig-Tochter zuständig ist. Man wolle mit einem neuen Geschäftsmodell in den kanadischen Luftfahrtmarkt herabschießen und mit sehr tiefen Preisen mehr Menschen Flugreisen ermöglichen.

Westjet hat am Mittwoch (27. September) nicht nur den Namen für die neue Tochter gewählt, sondern auch der Hauptsitz. Er befindet sich in Calgary. So könne man Synergien mit Westjet am besten nutzen. Der Start der neuen Ultra-Billigairline ist für 2018 geplant, die Flotte soll aus zehn Boeing 737-800 mit dichter Bestuhlung bestehen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.