Letzte Aktualisierung: um 20:40 Uhr

Neue saudi-arabische RIA soll große A350-Flotte bekommen

Saudi-Arabien befindet sich laut Informationen der Nachrichtenagentur Reuters in fortgeschrittenen Verhandlungen mit Airbus über eine mögliche Bestellung für rund 40 Langstreckenjets vom Typ A350. Sie sollen für die geplante zweite Nationalairline names RIA bestimmt sein.

Auch Boeing soll dem Bericht zufolge noch nicht ganz aus dem Rennen sein mit der Boeing 787.

Chef von RIA soll laut Gerüchten der scheidende Etihad-Chef Tony Douglas werden.