Letzte Aktualisierung: um 10:05 Uhr
Partner von  

Schlafen von Gate zu Gate

Full-Flat-Betten sind in der Business Class fast schon Standard. Wie sich also von der Konkurrenz unterscheiden? Qantas hat eine Idee.

Das Maximum an Komfort sollen Business-Class-Passagiere künftig auf Qantas-Flügen genießen können. Die neuen Full-Flat-Sitze in den Airbus 330 der australischen Fluggesellschaft sollen auch bei Start und Landung zurückgefahren werden. Ein Passagier könnte also von Gate zu Gate schlafen. So zumindest der Plan. Die zuständigen Sicherheitsbehörden müssen noch zustimmen.

Der Vorteil liegt auf der Hand: Bislang müssen Sitze – egal ob First, Business oder Economy – bei Start und Landung in eine aufrechte Position gebracht werden. Sollte Qantas aber die Erlaubnis für die innovativen Sitze bekommen, hätten Passagiere deutlich mehr Zeit ihre vollausfahrbaren Sitze zu genießen und mehr Zeit zum Schlafen.

Sicherheitsgurt wie im Auto

Die Innovation an den neuen Sitzen ist ein neuer Sicherheitsgurt, der über die Schulter geht – ähnlich wie im Auto. Allerdings dürften auch die neuen Sitze bei Start und Landung nicht völlig flach sein: Sie dürfen bei internationalen Flügen maximal um 25 Grad nach hinten geklappt sein, damit die Gurte auch bei den Start- und Landegeschwindigkeiten funktionieren, berichtet Airline Trends. Erst wenn das Flugzeug seine Reiseflughöhe erreicht hat, können die Sitze völlig flach geklappt werden.

Letztlich bekommen Passagiere in den neuen Sitzen deutlich mehr Komfort, ist Qantas-Chef Alan Joyce überzeugt. «Viele Business-Passagiere essen bereits vor Abflug in der Lounge, das alles bedeutet mehr Zeit zum Ausspannen und Schlafen.» Die ersten Maschinen mit den neuen Business-Class-Sitzen sollen noch in diesem Jahr auf der inneraustralischen Strecke zwischen Sydney und Perth eingesetzt werden. Ab Mitte Januar sollen sie auch zwischen Melbourne und Singapur fliegen. Die gesamte A330-Flotte von 28 Maschinen wird bis Ende 2016 die neuen Sitze erhalten.

Sehen Sie in der oben stehenden Bildergalerie, wie der neue Qantas-Sitz aussieht.

 



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.