Letzte Aktualisierung: um 16:55 Uhr
Partner von  

Sieben Fragen an ...

«Der schönste und beeindruckendste Flughafen ist Changi»

Erik Linden, Managing Director des Swiss Aerospace Cluster, St.Gallen, über Lieblingsdestinationen, Gang oder Fenster und schöne Erlebnisse an Bord.

Universität St.Gallen

Erik Linden, Managing Director des Swiss Aerospace Cluster, St.Gallen

1. Wohin führte Ihr letzter Flug?
In den Oman. Ich war dort im Urlaub. Ein aufregendes Land mit einer langen Geschichte und einer ansteigenden Wirtschaftskraft. Wir konnten sehr spannende Eindrücke sammeln, auch in aviatischer Hinsicht.

2. Welches ist Ihre absolute Lieblingsdestination?
Singapur. Eine Destination zwischen westlicher und asiatischer Welt. Ökonomisch, gesellschaftlich, ökologisch und politisch eine Destination mit vielen Facetten. Zudem gibt es viele spannende, aviatische Cases – vom Changi Airport über Singapore Airlines und Innovationen wie Testflügen von VTOLs oder Testfahrten von autonomen Fahrzeugen. Eine Stadt mit Fokus auf Wachstum und Innovation in allen Bereichen des Lebens.

3. Was war Ihr schönstes Erlebnis an Bord?
Rein analog ist natürlich die Schokolade bei Swiss immer wieder ein tolles Erlebnis und weckt positive Heimatgefühle. Aber vor allem digitale Servicefeatures und Innovationen in Infotainment und Reiseerlebnissen interessieren mich sehr. Im Zeitalter von Digitalisierung werden Innovationen im Bereich Onboard-Wifi oder Interaktionen in digitaler Form das zukünftige Flugerlebnis prägen.

4. Und welches war Ihr schlimmstes Flugerlebnis?
Ehrlich gesagt gibt es hier kein wirkliches schlimmes Erlebnis. Natürlich gibt es hin und wieder Aspekte, welche einem nutzlos oder unnötig erscheinen, aber ein wirklich schlimmes Erlebnis hatte ich bisher zum Glück nicht.

5. Fenster oder Gang?
Immer am Fenster. Ich liebe den Weitblick und die Eindrücke, welche sich dadurch sammeln lassen. Ich denke auch, dass der Perspektivenwechsel und der Blick in die Ferne für das menschliche Gehirn neue Gedanken ermöglichen. Wenn möglich versuche ich dies auch privat oder in der Lehre einzubauen, streng nach dem Motto «the sky is full of opportunities».

6. Welcher Flughafen ist für Sie der Schönste?
Der schönste und beeindruckendste ist Changi in Singapur mit seinem neuen Jewel, wodurch neue Innovationen und Reiseerlebnisse möglich werden. Das Geschäftsmodell und der Fokus auf neue Einnahmequellen von Changi ist aus ökonomischer Perspektive deshalb natürlich höchst spannend. Auch die Relevanz von Nachhaltigkeit und Wertschätzung für die eigenen Mitarbeiter ist im Geschäftsmodell von Changi tief verankert und wird in Zukunft von vielen anderen Flughäfen kopiert werden.

7. Und wohin reisen Sie das nächste Mal?
Sydney. Ich werde eine Konferenz für Aviation Management besuchen, um mich mit den Kollegen der wissenschaftlichen Community auszutauschen. Solche Reisen ermöglichen es mir als Wissenschaftler nicht nur den universitären Horizont zu erweitern, aus Bekanntem auszubrechen, aber auch neue Kulturen und aviatische Firmen kennen zu lernen.

In der Rubrik «Sieben Fragen an…» stellt aeroTELEGRAPH Menschen aus der Luftfahrt- und Reisebranche immer die gleichen sieben Fragen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.