Letzte Aktualisierung: 16:19 Uhr

Boeing 737

Luxair legt noch eine drauf

Luxemburgs nationale Fluglinie bekommt nicht genug: Luxair wollte ihre Flotte um eine zusätzliche Boeing 737 erweitern. Doch dabei bleibt es nicht.

Luxair

Boeing 737-700 von Luxair: Zwei weitere sind im Anflug.

Im Mai kündigte Luxair an, ihre Boeing-737-Flotte aufzustocken. Zu den zwei Boeing 737-700 und vier 737-800 sollte eine weitere 737 hinzukommen, hieß es damals im Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr. Jetzt ist klar: Dabei wird es nicht bleiben. Statt einer zusätzlichen 737 bekommt die nationale Fluggesellschaft Luxemburgs gleich zwei.

«Luxair Luxembourg Airlines wird in den Monaten März und Mai 2019 zwei zusätzliche Flugzeuge vom Typ Boeing 737-700 mit jeweils 142 Sitzplätzen entgegennehmen», so die Fluglinie in einer Mitteilung von Montag (30. Juli). «Aufgrund des kurzfristigen Bedarfs an zusätzlicher Kapazität wurde vereinbart, zwei dieser Passagiermaschinen anzuschaffen, die derzeit von einer großen europäischen Fluggesellschaft betrieben werden.»

Zwei neue Flugziele

Mit dann insgesamt acht Boeing 737 will Luxair das Streckennetz ausbauen, heißt es weiter. Neben zusätzlichen Flügen zu den Zielen Kopenhagen, Paris, Wien und Mailand-Malpensa, kommen als neue Destinationen ab Winter 2018/19 hinzu Marrakech sowie Ras Al Khaimah, das nördlichste Emirat der Vereinigten Arabischen Emirate. Dagegen werden die Routen von Luxemburg nach Turin und Stockholm gestrichen.

Neben den Boeing 737 gehören zur Flotte von Luxair elf Bombardier Q-400. Laut dem Luftfahrtdaten-Portal CH-Aviation betreibt Adria Airways zudem eine Bombardier CRJ 700 im Wetlease für Luxair.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.