Letzte Aktualisierung: um 17:05 Uhr
Partner von  

Spezialbeklebung

Luxair – ein Paradies für schrille Vögel

Die Fluggesellschaft kleidet eine Boeing 737 und eine Dash 8 so richtig modern. Gestaltet hat sie der Street-Art-Künstler Sumo.

Wer an Luxemburg denkt, denkt an Banken, eine malerische Altstadt, gelebte Mehrsprachigkeit, vielleicht an die goldene Frauenstatue Gëlle Fra, Großherzog Henri von Nassau und auch noch an den Bouneschlupp genannten Eintopf. Aber er denkt nicht an Street Art.

Doch mit Christian Pearson alias Sumo hat das kleine Land durchaus einen bekannten Vertreter der Stilrichtung Urban Contemporary Art aufzuweisen. Er hat sich inzwischen weltweit einen Namen gemacht. «Meine Bilder sind große Tagebücher», sagte er einmal über sein Werk.

«Fröhliche Figuren und Texte»

Und jetzt ist seine Kunst auch auf zwei Flugzeugen der luxemburgischen Nationalairline zu sehen. Sie seien in ein «farbenfrohes, harmonisches Kostüm mit fröhlichen Figuren und Texten» gesteckt worden, so Luxair. Damit solle man «diese schwierigen Monate hinter sich lassen können und das Vergnügen entdecken, in absoluter Sicherheit zu reisen».

Im Hinblick auf den Neustart hat Luxair die Boeing 737-800 mit dem Kennzeichen LX-LGU und die De Havilland Canada Dash 8-400 mit dem Kennzeichen LX-LQA von Sumo gestalten lassen. 200 Stunden habe die Konzeption gedauert, 19 Stunden das Anbringen der Folien auf den beiden Flugzeugen, so Luxair.

Auch im Innern gestaltet

Nicht nur außen werden die Boeing 737 und die Dash 8 bunt. Auch das Innere ist vom Künstler gestaltet worden. Die Kopfstützen werden seine frischen und lebendigen Designs zeigen auf beiden Seiten der Kabine werden Sumos Werke ausgestellt.

In der oben stehenden Bildergalerie sehen Sie Aufnahmen der Boeing 737 von Luxair mit Spezialbeklebung.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.