Letzte Aktualisierung: um 11:37 Uhr

Lufthansa streicht nun auch in der Woche Tausende Flüge

Vor rund zwei Wochen erklärte Lufthansa, dass sie für Juli 900 Flüge innerhalb Deutschlands und Europas an den Drehkreuzen Frankfurt und München aus dem System genommen hat. Betroffen waren Freitage, Samstage und Sonntage. Auch Tochter Eurowings streiche zur Stabilisierung des Angebots für Juli mehrere hundert Flüge, hieß es.

Jetzt legt Lufthansa nach. Ein Sprecher bestätigte gegenüber der Bild-Zeitung, man werde «für den Sommer nun weitere 2200 von insgesamt rund 80.000 Flügen an den Drehkreuzen in Frankfurt und München aus dem System nehmen – auch an den übrigen, bislang weniger betroffenen Wochentagen». Die Streichungen würden besonders innerdeutsche und innereuropäische Verbindungen betreffen, jedoch nicht die in der Ferienzeit gut ausgelasteten klassischen Urlaubsziele.

Lufthansa will damit das befürchtete Sommer-Chaos vermeiden, dass unter anderem droht, da es Flughäfen und Airlines in Europa an Personal fehlt.