Letzte Aktualisierung: um 14:11 Uhr
Partner von  

Indonesien

Lion-Air-Jet kommt bei Regen von der Piste ab

Auf regennasser Piste verloren die Piloten die Kontrolle über ihre Boeing 737. Der Flieger von Lion Air kam auf weichem Untergrund zum Stehen - allerdings nicht unbeschadet.

Eine Boeing 737-800 von Lion Air ist am indonesischen Flughafen Djalaludin in Gorontalo nach der Landung von der Piste abgekommen. Die Maschine kam am Sonntag (29. April) als Flug JT 892 aus Makassar und landete bei Regen. An Bord befanden sich neben 7 Crew-Mitgliedern 174 Passagiere, die das Flugzeug über die Notrutschen verließen.

Wie die Fluggesellschaft mitteilt, mussten zwei Reisende zur medizinischen Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Fotos und Videos des Zwischenfalls zeigen, dass mindestens das vordere Fahrwerk in einer matschigen Wiese steckte. Auch ist ein beschädigtes Triebwerk zu sehen. Der Flughafen musste vorübergehend den Betrieb einstellen.

 



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.