Letzte Aktualisierung: um 7:47 Uhr
Partner von  

Nach Sturm Fabian

Land unter am Flughafen Ajaccio

Wintersturm Fabian hat auf Korsika gewütet. Der Flughafen der Hauptstadt Ajaccio steht unter Wasser und ist nicht benutzbar.

CCI Corse-du-Sud

Flughafen Ajaccio: Unter Wasser.

Fabian hat am Sonntag (22. Dezember) in Spanien, Portugal und Frankreich für Chaos und Verwüstung gesorgt. Besonders Korsika hat der Wintersturm in Mitleidenschaft gezogen. Er ließ an vielen Orten auf der französischen Insel den Strom ausfallen. Mehr als 50.000 Haushalte waren ohne Elektrizität. Eine ältere Frau kam ums Leben.

Getroffen wurde auch der Flughafen von Korsikas Hauptstadt Ajaccio. Er wurde von den Regenfällen, die Sturm Fabian begleiteten, unter Wasser gesetzt. Die Piste und Teile des Vorfelds sind überschwemmt. Auch am Montag (23. Dezember) gibt es deshalb keine Flüge. Ob der Aéroport d’Ajaccio Napoleon Bonaparte am Dienstag wieder öffnet, ist bisher noch nicht klar.

Einschätzung der Schäden unmöglich

Ein Sprecher des Flughafens sagte lokalen Medien, es können noch Tage dauern, bis man wieder zum Normalbetrieb zurückkehren könne. Eine Einschätzung der Schäden sei nicht möglich. Passagiere werden derzeit via Bastia ausgeflogen.

 



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.