Letzte Aktualisierung: um 16:22 Uhr

Scat Airlines

Kasachische Airline fliegt Boeing 737 Max in Belavia-Bemalung

Scat Airlines erhält ihre dritte 737 Max. Dabei sollte der Jet statt nach Kasachstan eigentlich nach Belarus gehen.

Yishmael Zimmermann

Boeing 737 Max: Belavia-Bemalung, aber kasachisches Kennzeichen und kleine kasachische Flagge:

Im Dezember 2017 bestellte Scat Airlines bei Boeing ihre erste Boeing 737 Max 8. Schon im März 2018 übernahm sie den Flieger, der eigentlich mal für die britische Monarch Airlines bestimmt war, aber in die Insolvenz rutschte. Drei Jahre später erklärte die kasachische Fluggesellschaft, dass sie sich sechs weitere 737 Max beschaffen will.

Im August 2021 erhielt Scat Airlines von der Air Lease Corporation ALC eine geleaste Boeing 737 Max 9. Und nun kommt die zweite 737 Max 8, ebenfalls von der Leasinggesellschaft. Die Maschine mit dem Kennzeichen UP-B3737 flog am 4. August 2022 zunächst vom Boeing-Werk in Everett mit einem Stopp in Reykjavik nach Tashkent in Usbekistan, nahe der Grenze zu Kasachstan, wie zuerst das Portal Simple Flying berichtete.

Jet trägt Belavia-Bemalung

Das Flugzeug war eigentlich für die belarusische Nationalairline Belavia bestimmt und trägt sogar deren Bemalung. Zu sehen ist das Flugzeug mit dem kasachischen Kennzeichen UP-B3737, der Belavia-Lackierung und einer kleinen Kasachstan-Flagge neben dem Cockpit-Fenster.

Belavia ist seit Herbst 2021 mit Sanktionen belegt – zuvor hatte sie im Frühjahr eine einzige Max von ALC erhalten. So ist der neue Scat-Flieger durch das Max-Grounding und die Sanktionen bei der Auslieferung nun schon drei Jahre alt.