Letzte Aktualisierung: um 17:19 Uhr

Schwere Turbulenzen

Jet von American verliert Winglet im Flug

Schwere Turbulenzen hatten Folgen für einen Flug von American Airlines. Die Embraer E175 verlor ein Winglet.

Brandon Owen/Twitter

Die Tragfläche nach der Landung: Da fehlt etwas.

Die Embraer E175 der American-Airlines-Regionaltochter Envoy war unterwegs von Charleston in South Carolina nach Dallas/Fort Worth in Texas. Rund drei Stunden dauert Flug AA3729 normalerweise. Doch am Dienstag (3. Mai) brauchten die Reisenden deutlich länger bis an ihr Ziel.

Grund dafür war eine außerplanmäßige Landung. Denn über Alabama war die E175 in mitunter heftige Turbulenzen geraten. Und dabei passierte etwas sehr Ungewöhnliches. Das Winglet der rechten Tragfläche fiel im Flug ab. Das Cockpitpersonal landete das Flugzeug dennoch sicher in Birmingham in Alabama.

Ersatzflugzeug gestellt

Jetzt untersucht die amerikanische Luftfahrtbehörde, wie es dazu kommen konnte. «Nach der Ankunft wurde das Flugzeug zur Überprüfung durch unser Wartungsteam außer Betrieb genommen und alle Kundinnen und Kunden wurden auf ein anderes Flugzeug gewechselt», erklärte ein Sprecher on American Airlines der Zeitung Dallas News.

Die Embraer E175 von Envoy steht inzwischen wieder im Einsatz. Sie hat Birmingham am Freitag (6. Mai) wieder verlassen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.