Letzte Aktualisierung: um 15:45 Uhr
Partner von  

Flughafen Malé

Streitende Piloten landen fast auf gesperrter Piste

Am Malediven-Airport Malé wäre ein Airbus A320 im vergangenen Jahr fast auf einer geschlossenen Piste gelandet. Der Untersuchungsbericht zeigt, dass sich die Piloten nicht einig waren.

Etihad

Anflug auf den Airport Malé (aufgenommen aus einem Etihad-Jet): Zwei parallele Pisten.

Wenn eine Piste geschlossen ist, macht der Flughafen das mit großen X auf der Landebahn deutlich. So sah es auch aus, als am 3. Februar 2019 ein Airbus A320 von Indigo aus Mumbai kommend den Airport Malé auf den Malediven ansteuerte. Dennoch hätten die Piloten der indischen Fluggesellschaft das Flugzeug fast auf der gesperrten Piste gelandet, wie nun der Untersuchungsbericht der indischen Behörden zeigt.

Erst als das Flugzeug auf eine Höhe von nur noch rund dreieinhalb Metern über der Piste gesunken war, startete der Pilot durch, drehte eine Runde und landete schließlich sicher auf der parallel verlaufenden Piste, die geöffnet war. An Bord befanden sich 108 Menschen.

Mangelnde Durchsetzungsfähigkeit

Wie der Bericht zeigt, waren sich die Piloten bewusst, dass eine Piste gesperrt war – aber nicht darüber, welche. Das Instrumentenlandesystem funktionierte nicht. Der Kapitän, der den A320 steuerte, erklärte seinem Kopiloten, man visiere die falsche Landebahn an, da er X-Kennzeichen sehe. Sein Kopilot bestand darauf, dass es sich um die richtige Piste handle.

Als Gründe für die Probleme hält der Bericht unter anderem fest, dass die Piloten den Flug nicht adäquat geplant hatten, obwohl sie zuvor noch nie nach Malé geflogen waren. Der Kapitän wird zudem für mangelnde Durchsetzungsfähigkeit kritisiert. Allerdings habe die Crew von den Flugdienstberatern der eigenen Airline auch unvollständige Informationen erhalten. Die Behörde empfiehlt Indigo denn auch, in Zukunft weniger relative Begriffe wie links oder rechts in ihren Beschreibungen zu nutzen.

Air India landete auf falscher Piste

Es war nicht der erste Vorfall dieser Art in Malé. Keine zwei Wochen, bevor die zweite Piste des Flughafens im September 2018 offiziell eröffnet wurde, landete ein Airbus A320 von Air India auf der noch nicht fertiggestellten Bahn. Verletzt wurde niemand.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.